Hohes Selbstwertgefühl stärkt Gesundheit

Wer über ein hohes Selbstwertgefühl verfügt, lebt gesünder, da es Immunsystem und Herz schützt. Starke Menschen reagieren auf Druck und Problem deutlich gelassener. Daher überlegte der Psychologe Andy Martens von der University of Canterbury ob damit vielleicht auch physiologische Reaktionen vermieden werden könnten.

Hierzu führten die Wissenschaftler mit 184 Teilnehmern verschiedene Experimente durch. Einer der Tests sah so aus, dass man den Teilnehmern ein falsches Bild über ihre Persönlichkeit oder Intelligenz vermittelte. Damit wollte man das Selbstwertgefühl senken. Ein weiterer Test verlangte von den Teilnehmern zwei Wochen lang ihr natürliches Selbstwertgefühl zu bewerten. Zusätzlich analysierte man den Vagustonus des Herzens. Diese Werte zeigen wie sich das parasympathische Nervensystem und die Aktivität des Herzens bedingen.

Das parasympathische Nervensystem beruhigt und verlangsamt den Herzschlag. Damit ist es das Gegenteil vom sympathischen Nervensystem, welches Stressreaktionen steuert. Das parasympathische Nervensystem reduziert demnach Entzündungen und Stress. Wenn es jedoch gestört ist, kann es zu Autoimmunerkrankungen oder kardiovaskulären Problemen kommen.
Je höher das Selbstwertgefühl desto höher ist der Vagustonus. Die aktuelle Studie beweist, dass die Veränderung des Selbstwertgefühls zu einer Veränderung der Physiologie führen kann. So ist der Psychologe überzeugt davon, dass man sein Selbstwertgefühl verbessern kann, wenn man sich mit Menschen umgibt die einen unterstützen. Ein niedriges Selbstwertgefühl führt dazu, dass der Körper nicht mehr hundertprozentig funktioniert und das Ganze gesundheitliche Folgen nach sich ziehen könnte.

Possibly related posts: (automatically generated)

Tags: , , ,

Leave a Reply