Viele Firmen halten nichts von Social Media

Bisher setzen nur rund 62 Prozent der Firmen auf Social Media, wie eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Rogator nun feststellte. Vor einem Jahr, wo es noch nicht so einen Hype darum gab, waren es auch schon rund 50 Prozent der Firmen. Bei der Befragung nahmen 700 Firmen teil, die internet-affin sind.

Gerade in dem weiten Bereich Social Media ist vieles noch nicht ausgereift. Unternehmen die Werbung machen möchten, stören sich an Facebook, da es nicht so transparent ist. Genaue Wirkungsdaten liegen bei diesen Foren auch noch nicht vor, was Volker Nickel, vom Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft, kritisiert. So finden viele Firmen Werbeinvestitionen in Social Media als nicht lohnend. 97 Prozent der Firmen nutzen jedoch Suchmaschinen- und E-Mail-Marketing, sowie Social Media. Alle befragten Unternehmen setzten auf Werbung, wobei die eigene Website auf dem ersten Platz liegt.

Öffentlichkeitsarbeit ist Unternehmen sehr wichtig. Aktive Pressearbeit leisten rund 64,5 Prozent der Firmen. Suchmaschinen und E-Mail-Marketing setzen fast alle ein. Nur vor dem Mobile Marketing scheuen sich noch viele. Doch mit dem Einsatz von Tablets und Smartphones ist dieser Markt immer interessanter. Allerdings steht er noch am Anfang.

Für klassische Werbung interessieren sich immer weniger Firmen. Auf Print-Mails setzen nur 49 Prozent der Befragten. 24 Prozent machen sogar nur Online Werbung. Allerdings vergeudet man wertvolle Ressourcen, wenn man sich dabei nur auf Suchmaschinen konzentriert. Gerade die Kombination von on- und offline Werbung macht das Ganze erst zum Erfolg, so Torsten Schwarz, Autor der Studie.

Der Schwerpunkt des Unternehmens gibt vor, wo es sich lohnt Werbung zu machen. Gerade Hersteller von Investitionsgütern setzen eher auf Print-Mails und Pressearbeit. Wer Verbraucher ansprechen will, ist schon oft mit Social Media unterwegs. Es gibt auch schon ein Fünftel, was sich im Mobile Marketing engagiert.

Tags: ,

One Response to “Viele Firmen halten nichts von Social Media”

  1. Dortmunder Says:

    Das hat sich zum Glück mit der Zeit geändert :-0

Leave a Reply